Verein

2015 hat sich in Wien eine Gruppe an Bi*sexuellen auf Facebook gefunden und beschlossen, sich einen Raum und eine Community zu schaffen. Regelmäßige Treffen führten dazu, dass immer mehr Leute zur Gruppe stießen und schließlich auch dazu, dass die visiBi*lity 2016 den ersten bi*sexuellen Beitrag zur Regenbogenparade leistete und als Fußgruppe mitmarschierte.

Schon länger stand die Vereinsgründung im Raum und 2017 war es endlich soweit: Das Kernteam der Gruppe hat sich zusammengesetzt und Vereinsstatuten ausgearbeitet. Nach langem hin und her und dem Anschließenden Antragstellen und Korrekturen war es Anfang Juni 2017 schließlich soweit: Der Verein visiBi*lity Austria – 1. Bisexuellen*verein Österreichs war geboren!

HIER findest du die Vereinsstatuten zum Nachlesen.

Neugierig? Werde JETZT Mitglied! Eine Mitgliedschaft ist mit keinen Kosten verbunden, die Details siehst du unten. Füll einfach unsere Beitrittserklärung aus und bring sie zum nächsten Treffen oder schick sie per E-Mail an contact [at] visibility-austria.at!

Momentan bieten wir 3 Arten der Mitgliedschaft an: Ordentliche Mitgliedschaft, Unterstützende Mitgliedschaft und Ehrenmitgliedschaft.

1. Eine ordentliche Mitgliedschaft bringt folgende Rechte und „Pflichten“ mit sich:

  • Stimmrecht bei der Generalversammlung
  • Zugang zu allen Veranstaltungen und, sofern vorhanden, Einrichtungen des Vereines
  • Mitglied bekennt sich in vollem Umfang zu den Zielen des Vereines
  • Mitglied setzt sich im Alltag aktiv für diese ein
  • Mitglied beteiligt sich an der Vereinsarbeit
  • passives Wahlrecht (kann sich also in den Vorstand wählen lassen)
  • Zugang zur Arbeitsgruppe auf Facebook
  • Beteiligung an der Organisation
  • -> beinhaltet ein gewisses Maß an Verpflichtung

2. Eine unterstützende Mitgliedschaft bringt folgende Rechte und „Pflichten“ mit sich:

  • Stimmrecht bei der Generalversammlung
  • Zugang zu allen Veranstaltungen und, sofern vorhanden, Einrichtungen des Vereines
  • Mitglied bekennt sich in vollem Umfang zu den Zielen des Vereines
  • Mitglied fördert die Vereinstätigkeit auf sonstige Art
  • Mitglied investiert Zeit nach Möglichkeit
  • -> weniger Verpflichtung

3. Die Ehrenmitgliedschaft ist für den Fall gedacht, dass sich wichtige Menschen um unsere Anliegen bemühen.